Rechtsanwalt Briem Logo
DR. STEPHAN BRIEM  | RECHTSANWALT, Wien

Strafverteidigung

 

Jedem kann es passieren, dass er einmal als Beschuldigter in einem Strafverfahren geführt wird. Sei es, dass jemand in einen Raufhandel gerät, von jemanden anderen verleumdet wird oder einmal eine Haschisch-Zigarette raucht und in eine Verkehrskontrolle gerät. Spätestens wenn Sie eine Ladung zur Beschuldigteneinvernahme durch die Polizei oder die Staatsanwaltschaft erhalten, sollten Sie anwaltlichen Rat einholen.

 

Zunächst gilt es, das tatsächlich Vorgefallene zu analysieren und strafrechtlich zu bewerten. Erst in Kenntnis aller relevanter Informationen kann eine erfolgversprechende Verteidigungsstrategie entwickelt werden. Da die Staatsanwaltschaft zumeist das am strengsten bestrafte Delikt anklagt, bestehen gute Chancen, zumindest eine geringere Bestrafung zu erreichen, wenn ein Freispruch nicht möglich ist. Sollten Sie freigesprochen oder das Strafverfahren diversionell beendigt werden, so bestehen gute Chancen, dass Ihre Rechtschutzversicherung die Kosten der Verteidigung deckt. Bei einem Freispruch ist zudem der Bund gem § 393a StPO verpflichtet, zumindest einen Beitrag zu den Kosten der Verteidigung zu übernehmen. 

 

Ich vertrete Sie engagiert und effizient im Rahmen der Strafverteidigung vor der Polizei und vor sämtlichen Gerichten. Sollte es sich um Verwaltungs- oder Finanzstrafdelikt handeln, auch vor sämtlichen Behörden oder Verwaltungsgerichten.

 

Besonders beim Vorwurf einer wirtschaftsstrafrechtlichen Handlung ist es von entscheidender Bedeutung, dass der Verteidiger über entsprechende wirtschaftsrechtliche Kenntnisse verfügt. Sie profitieren hier von meiner langjährigen Erfahrung in der erfolgreichen Führung von Wirtschaftsprozessen. 

 

Wenn Sie Opfer einer Straftat geworden sind, dann haben Sie die Möglichkeit, sich mit Ihrem Entschädigungsanspruch dem Strafverfahren als Privatbeteiligter anzuschließen. Dadurch kann Ihr Anspruch kosteneffizient im Strafverfahren erledigt werden. Eine Privatbeteiligung im Strafverfahren unterbricht die zivilrechtliche Verjährung.

 

Sie können unter 01/966 93 73 einen Beratungstermin vereinbaren oder senden Sie mir Ihre unverbindliche Anfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


© 2011 - 2017 RA Dr. Briem | Tel. 01/966 93 73 | stephan.briem@briemlaw.at